BUSINESS
GENIAL ODER BRUTAL?

Steve Jobs vs. Elon Musk

Management-Lehren von zwei CEOs, die darauf aus sind,
die Welt zu verändern. Warum behandeln geniale CEOs wie
Jobs und Musk ihre Mitarbeiter so hart? Die Antwort liefert
wertvolle Lektionen für jeden, der ein Team leitet.

Nur wenige Unternehmer haben die Welt so stark beeinflusst wie Steve Jobs und Elon Musk. Bei Apple beeinflusste Jobs, wie die Welt in den kommenden Jahren kommunizieren, arbeiten und sich unterhalten würde. Musk dagegen hat Tesla an die Spitze der Elektroautomobilindustrie geführt, den Aktienkurs des Unternehmens in die Höhe getrieben und den Druck auf die alten Autohersteller erhöht, Schritt zu halten – und gleichzeitig ein separates Unternehmen geführt, das buchstäblich nach den Sternen greift. Diese Art von Innovation zu führen, ist jedoch nicht einfach. Steve Jobs wurde von vielen als arrogant und narzisstisch empfunden. Es kursierten wilde Geschichten darüber, wie Jobs mit Menschen – einige davon aus seiner eigenen Familie – sprechen würde. Als sein Biograf, Walter Isaacson, Steve Jobs nach den Gründen für seine gemeine Spur fragte, antwortete Jobs einfach:

DAS IST, WER ICH BIN, UND SIE KÖNNEN NICHT ERWARTEN, DASS ICH JEMAND BIN, DER ICH NICHT BIN.

– Steve Jobs

Auch Elon Musk hat im Laufe der Jahre einen ähnlichen Ruf entwickelt. Ein umfangreicher Artikel des amerikanischen Technik Magazins Wired aus dem Jahr 2018 enthielt Einzelheiten über Musks Tendenz, Mitarbeiter an Ort und Stelle zu entlassen, wenn sie seine Erwartungen nicht erfüllten. Tesla reagierte, indem man die Geschichte als „übermäßig dramatische und sensationelle Geschichte“ abtat. Musk selbst gab jedoch zu, extrem hohe Standards zu haben, nachdem er einmal in einem berüchtigten Tweet hat verlauten lassen:

ES GIBT EINFACHERE JOBS, ABER NIEMAND HAT JE MIT 40 STUNDEN PRO WOCHE DIE WELT VERÄNDERT

– Elon Musk

Steve Jobs und Elon Musk sind zwei CEOs, die so einiges verbindet. Beide waren bekannt dafür, unglaublich hohe Standards zu haben und ihre Kollegen und Mitarbeiter zu brillanter Arbeit zu inspirieren. Es gibt aber auch Lehren, die man aus dem Verhalten dieser beiden Macher ziehen kann, die man gewöhnlich als „dunkle Seite” des Führungsstils …

Der ganze Artikel jetzt in unserer Februar-Ausgabe.

IM MAGAZIN WEITER LESEN

AGB
Impressum
Datenschutz
Presse
© SELFMADE MAGAZIN 2020